Lassen Sie sich zum Tanzen einladen!

Seit einem Jahrzehnt empfängt Marckolswing! im Elsaß die besten Gruppen des klassischen Jazz.

Das Festival hat vor drei Jahren seine Pforten zum ersten Mal den Tänzern geöffnet, und seitdem ist der erste Abend den Anhängern des Lindy Hop gewidmet. Es ist offensichtlich geworden, dass die musikalischen und körperlichen Sprachen des Swings untrennbar sind!

Infolgedessen wird bei dieser 11. Ausgabe des Festivals die Tanzfläche jeden Abend* während des zweiten Konzertabschnitts freigegeben sein (am Samstagabend während des 2. und 3. Konzertabschnitts). Vergessen wir aber nicht, dass das Festival Marckolswing! in erster Linie ein musikalisches Ereignis ist, weshalb der erste Teil jeden Abends, in dem die raffinierten Harmonien des klassischen Jazz eine wichtige Rolle spielen sollen, allein dem Hörgenuss gewidmet bleiben wird.

In diesem Jahr starten wir unseren ersten  Swing Dance Masterclass Workshop, der, während zwei Tagen, von dem betreut wird, der das Wiederaufleben der Lindy Hop in Europa seit mehr als dreißig Jahren verkörpert: Mr Lennart Westerlund, und der auch eine Konferenz über die Geschichte des Swing Dance moderieren wird, bei der Filme aus den Jahren 1920 bis 1950 gezeigt werden.

Vergnügen der Beine oder Verzückung der Ohren: Es gibt keine Qual der Wahl, es ist für jeden Geschmack etwas dabei! Ich hoffe, dass Sie zahlreich mit dabei sein werden, damit aus diesem neuen Konzept ein voller Erfolg wird!

Christophe Erard, Direktor von Marckolswing !

* geruhsame Musikliebhaber, keine Angst: Die Raumaufteilung wird sich von der der vorherigen Donnerstage unterscheiden: eine große Anzahl von Plätzen wird direkt vor der Bühne sein, für einen bestmöglichen Musikgenuss. Die Tanzfläche wird weiter hinten angesiedelt sein. Dahinter schließt sich ein Podium an, dessen Plätze sowohl den Blick auf die Bühne als auch auf die Tanzfläche erlauben.

DONNERSTAG, 17. MÄRZ 18:00 Uhr, Markthalle:  Ankunft des Swing-Busses am Markt Lindy-Hop Animation 20:30 Uhr, Stadthalle :  Christophe Erard et son trio Jazz (ELSASS) Swing-Songs Christophe Erard (Gesang), Florent Kirchmeyer (Gitarre), Ray Halbeisen (Klarinette), Nicolas Poirot (Klavier) Von Jean Sablon bis Fred Astaire, von Paris, wo der erste französische „Crooner“ das breite Publikum den Jazz und Django Reinhardt entdecken ließ, bis Hollywood mit seinen Musicals, die den Planeten zum Schwingen brachten; ein Spaziergang entlang bekannter oder vergessener Melodien der 30er Jahre.  Nicolle Rochelle & the Fantastic Harlem Drivers (USA/PARIS) Swing und Tanz ! Nicolle Rochelle (Gesang), Alain Marquet (Klarinette), Lou Lauprète (Klavier), Bernard Brimeur (Kontrabass), 
Jelly Germain (Tanz, Stepptanz), Caroline Podetti (Tanz) Eine goldene Stimme und ein spritziger Charme, Nicolle Rochelle könnte direkt aus den zwanziger Jahren kommen. Diese Amerikanerin, die in Paris die Joséphine Baker von Jérôme Savary war, lässt Frankreich die Vielfalt des Jazz in allen Nuancen und Formen zusammen mit den Fantastic Harlem Drivers, Musikern und Tänzern, kennen lernen. Der perfekte Einklang, um den Tanz bei Marckolswing! 2016 zu eröffnen.

PROGRAMM

Der Abend wird gefördert von:

Photo © Nguyen Anza

Photo

© Gunnar

Edwardsson

Photo © Andrew Lyndon-Skeggs

FREITAG, 18. MÄRZ 20:30 Uhr, Stadthalle:  Bernd Lhotzky / Louis Mazetier (DEUTSCHLAND/PARIS) Stride Piano Bernd Lhotzky (Klavier), Louis Mazetier (Klavier) Deutsch-französisches Gipfeltreffen des Stride Piano mit in Europa anerkannten Meistern des Stride-Stils. Beide standen schon bei Marckolswing! auf der Bühne (der eine 2011, der andere letztes Jahr). In diesem Jahr werden sie mit zwei Klavieren gemeinsam auftreten, um Ihre Ohren zu verzücken.  Malo’s Hot Five (BRETAGNE/DEUTSCHLAND/NIEDERLANDE/AUSTRALIEN) Hot Jazz Malo Mazurié (Trompete), David Lukács (Klarinette), Shannon Barnett (Posaune), 
Félix Hunot (Banjo), Bernd Lhotsky (Klavier) Mit 24 Jahren tritt der junge bretonische Trompetist Malo Mazurié bereits in der ganzen Welt auf (Tourneen in USA, in Japan, in Südkorea, in Afrika…). Durch die Gelegenheit vielfältiger Begegnungen konnte er mit verschiedenen Formationen musizieren, unter anderem mit diesem internationalen Spitzenquintett, das uns zu den Klängen eines glühend heißen Jazz zum Swingen bringen wird.

Der Abend wird gefördert von:

Das Konzert wird gefördert von:

Photo © Urs Homberger, Sascha Kletz

Photo © Angela Wylie, Béla Szaloky, Eric Esquivel

FREITAG, 18. & SAMSTAG, 19. MÄRZ  Swing Dance Workshop (INTERNATIONAL) MASTERCLASS Marckolswing! startet in 2016 mit einer Masterclass des Swing-Tanzes, offen für alle Swing-Liebhaber der Region und von ganz Europa. Um diese Erstausgabe zu moderieren konnten wir eine der größten Persönlichkeiten der Wiederbelebung des Lindy Hop während der letzten 30 Jahre in Europa verpflichten: Mr Lennart Westerlund, der aus Schweden kommt, und der von der charmanten weißrussischen Alexandra Alhimovitch begleitet wird. Weitere Informationen und Anmeldung: workshop@marckolswing.fr
SAMSTAG, 19. MÄRZ 18:00 Uhr, im Kino „La Bouilloire“:  « The Vernacular Lindy Hop » KONFERENZ Konferenz in englischer Sprache (mit französischer Übersetzung) mit Mr Lennart Westerlund, der uns seine unvergleichlichen Kenntnisse der Anfänge des Jazz und der Entstehung und Entwicklung des Lindy Hop der Jahre 1920 bis 1950 nahe bringen wird, und der uns an seiner großen Film-Archivsammlung teilhaben lässt. 20:30 Uhr, Stadthalle:  Andrej Hermlin’s Swing Dance Orchestra (BERLIN) Swing, Swing, Swing ! Andrej Hermlin (Klavier, Leitung), Bettina Labeau (Gesang), David Hermlin (Gesang, Stepptanz), 
+ 13 weitere Musiker (Saxophone, Posaunen, Trompeten, Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug) Aus dem riesengroßen Repertoire von Benny Goodman, Tommy Dorsey, Artie Shaw und anderen Größen des Swing der 30er und 40er Jahre schöpft das Swing Dance Orchestra. Mit dem außergewöhnlichen 18-jährigen David Hermlin mit Gesang und Stepptanz, und seinem Vater am Klavier und mit dem Taktstock, versprechen sie uns einen unvergesslichen Abend, der uns die Zeit vergessen lässt, und womit wir diese 11. Ausgabe in einem fröhlichen Swing-Taumel beenden!

Der Abend wird gefördert von:

Photo © G.U. Hauth

NÜTZLICHE HINWEISE

>> ANFAHRT

Tarif für 1 Abend: 25 €

  Reduzierter Tarif (unter 26 Jahre, Studenten, Arbeitslose (bitte Nachweis vorlegen))19 €

  Tarif für Besitzer der VitaCulture Karte:  5,50 €

ABO für 3 Abende: 60 €

VERPFLEGUNG (Frühlingsrollen, Vietnamesische Suppe, karamelisiertes Schweinegeschnetzeltes (je nach Abend)) :

 - von 19h30 bis 20h15 und

 - nach Ende des 1. Konzerts

Ticketverkauf an der Abendkasse oder durch
RESERVIERUNG unter Tel. +33 3 88 92 78 99

Anmeldung / Informationen zu MASTERCLASS: workshop@marckolswing.fr

 

Crédits Photo - Nicolle Rochelle : © Andrew Lyndon-Skeggs - S. D. O. : © G.U. Hauth - L. Westerlund : © Gunnar Edwardsson - S. Barnett :  © Angela Wylie -  D. Lucáks : © Béla Szaloky
M. Mazurié : © Eric Esquivel - F. Hunot : © CHOM - Studio Arlequin - L. Mazetier : © Urs Homberger - B. Lhotzky : © Sascha Kletsch - C. Erard : © Nguyen Anza - Autres : DR